Pancake-Struggle

Der Winter ist nun da. Und genau wie die Blätter an den Bäumen scheint meine Kreativität langsam abzusterben und einen Winterschlaf zu halten. Aber es ist nicht alles nur grau und traurig. Deswegen gibt es heute eine kleine Anekdote, die mir neulich wieder einfiel. Für alle Pancake-Liebhaber und jene die für Essen so einiges auf sich nehmen. Viel Spaß dabei!

 

“Pancakes”, denke ich und starre missmutig auf die angezeigte Uhrzeit auf unserer Mikrowelle. Angeblich ist es 1.45 Uhr.
Ich sage “angeblich”, weil unsere Mikrowelle ja ein ganz eigenes Verhältnis zu Zeit hat. Es handelt sich um jenes legendäre Gerät, dessen Minuten 100 Sekunden haben, dass aber in seinem eigentlichen Métier, nämlich dem Essen aufwärmen, die reinste Katastrophe ist. Auch die angezeigte Uhrzeit auf dem Gerät ist selten richtig und so lehne ich mich stöhend über den Tisch um einen Blick auf unseren verlässlicheren Ofen zu erhaschen. Hm, verdammt. Es ist wirklich 1.45Uhr.
Ich habe mir einen ganz interessanten Jetlag zugelegt. Beziehungsweise hat das unser ganzes Apartment.

Ich schlafe früher ein, schlafe ein paar Stündchen und um 2 Uhr rum stehe ich auf und gehe in die Küche. Meistens finde ich dort bereits einen oder zwei meiner Mitbewohner vor. Heute bin ich aber die Erste.
Es ist allerdings auch früher als wir uns normalerweise treffen.
Meine Gedanken schweifen wieder zurück zu den Pancakes.
“Sweet Chick” macht fabelhafte Blueberry Pancakes…allerdings wären ganz klassische Pancakes mit Ahornsirup jetzt auch wirklich super…Fast kann ich die Köstlichkeiten schon riechen.

Stöhnend erhebe ich mich aus unserem ungewöhnlich bequemen Sessel und stöbere in allen Schränken unserer Küche nach einem brauchbaren Pancake-Ersatz. Fehlanzeige.
Ich lasse mich wieder in den Sessel fallen und denke über meine Möglichkeiten nach. Demnächst wird einer meiner Mitbewohner aufwachen oder nach Hause kommen. Und irgendwer hat IMMER etwas Süßes. Ludlow-nights ohne Süßigkeiten oder zumindest kleine Snacks hat es wohl noch nie gegeben.
“Vielleicht bring Aleks was von “Pies n’ Thighs” mit”, überlege ich…
Die kennen uns, und die haben immer noch etwas für uns übrig. Genau genommen kennen sie uns sogar so gut, dass wir die einzigen sind die sie beliefern. Denn obwohl sie eigentlich keinen Delivery-service haben, bringen sie uns des öfteren unseren nächtlichen Snack vorbei.
Aber heute steht mir der Sinn nicht danach. Auch nicht nach Schokolade und selbst für Kakao kann ich mich nicht begeistern.
Na gut, dann bleibt mir im Grunde nur noch eins.
Nachdem ich sämtliche Broschüren von Lieferservicen in der Gegend nach Pancakes durchblättert habe, laufe ich entschlossen in mein Zimmer, ziehe Schuhe und Pulli an und greife mein Portemonnaie.
Ich will jetzt Pancakes.

Als ich auf die Straße trete, verlassen gerade einige Gäste das Retro-Kino nebenan.
Siedend heiß fällt mir ein, dass ich eigentlich versprochen hatte heute vorbei zu schauen und außerdem wollte ich wirklich gerne diesen Doris Day Film sehen.
Aber jetzt ist es auch zu spät und ich muss mich auf meine Mission konzentrieren.
Wohin gehe ich nun zuerst?
Ich entschließe mich für das kleine süße Restaurant, das beinahe in Chinatown liegt. Die haben nicht nur unglaublich leckere Cocktails sondern auch göttliche Tiramisus. Die haben bestimmt Pancakes auf ihrer Karte. Und selbst wenn nicht…
Mittlerweile laufe ich nun bestimmt schon seit einer Stunde durch die Gegend. Auf dem Weg habe ich sogar meinen einen Mitbewohner im “Old Man Hustle” gefunden und wir streifen gemeinsam durch die Nachbarschaft, auf der Suche nach Pancakes. Mein Mitbewohner ist Koch und versteht das plötzliche Verlangen sehr gut. Schnell ist er genauso begeistert von der Idee wie ich. Aber es sieht nicht gut aus. Viele Leute lachen oder schicken uns weiter. Andere bieten uns andere Dinge an und mittlerweile haben wir eine Tüte mit French Toast, Whiskey und Schokolade. Keine Pancakes.
Man kann den Leuten auf jeden Fall nicht vorwerfen, sie seien nicht hilfsbereit. Nur leider kocht gerade einfach keiner Pancakes. Kocht man Pancakes eigentlich? Oder heißt es braten oder vielleicht backen?
Egal, jedenfalls fangen die moisten erst wieder ab 4 Uhr mit dem backen/kochen/braten an. Oder es fehlen Zutaten, Köche oder Anderes. Es ist wie verhext.
Es soll wohl einfach nicht sein.
Wir stoppen ein letztes mal bei unserem Deli des Vertrauens. Mein Mitbewohner möchte noch Zigaretten kaufen.

Wir haben die Hoffnung aufgegeben.
Und da sehe ich es. Hinter der “Frische-Sachen”-Theke hängt eine riesige Karte mit einer Auswahl an Dingen die man bestellen kann. Unter anderem Pancakes! Aber nicht nur das. Unter der Karte steht ein Mann putzmunter mit einer Kochmütze hinter dem Herd und wartet auf Bestellungen.
Ich kann mein Glück kaum fassen. Die lange Reise hat sich wohl doch gelohnt! Da findet man Pancakes nicht mal 200m von der eigenen Wohnung entfernt!

Und was sagt unser Retter da?
“Eigentlich fangen wir erst wieder in 20 Minuten mit Pancakes an.” Ich sauge scharf die Luft ein.
Ich befürchte einen Nervenzusammenbruch bei meinem immer noch sehr angeheiterten Mitbewohner und linse nervös zu ihm herüber.
Dann aber schiebt der Koch noch schnell ein “Aber ich kann ja auch jetzt schon anfangen”, hinter seinen ersten Satz. Gott sei dank! Das hätte schlimm ausgehen können. Vielleicht ahnte er das auch und war deswegen so entegegnkommend.
Wenige Minuten später sitzen wir zusammen Pancakes schnabulierend und höchst zufrieden mit uns in der Küche. Allerdings sind wir schon nach kurzer Zeit voll. Unser Deli-Mann hat es wirklich gut mit uns gemeint. Wir packen einen großen Teil der Pancakes wieder ein und stellen es uns fürs Frühstück in den Kühlschrank…Wer kann auch um diese Uhrzeit so viel Pancakes essen?
Es ist wohl nicht nötig zu erwähnen, dass ich schlief wie ein Baby. Ein nächtlicher Spaziergang und dann noch Pancakes. Das kann man auf jeden Fall mal machen.

2 thoughts on “Pancake-Struggle

  1. Bin ich froh, dass ich gerade esse, sonst hätte ich mich gleich auf den Weg machen müssen um Nahrung zu suchen. Ich bevorzuge zwar die europäische Variante Palatschinken..aber Pancakes sind auch ok 🙂

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s